Schutzgemeinschaft Alt Bamberg e. V.

Gemeinnützige Vereinigung zum Schutz Bamberger Kulturdenkmale

Seit 1968 setzen wir uns mit phantasievollen Aktionen, lehrreichen Spaziergängen, Publikationen und eigenen Sanierungen für den Erhalt von Bambergs Schönheit ein. Einige gelungene Rettungsaktionen mit Beteiligung unseres Vereins:

Unser Einsatz ist noch lange nicht vorbei. Verfallende Bauten, vernachlässigte Gartendenkmale, Luxus-Sanierungen welche den Denkmalwert "wegrenovieren", Abrisslust, all das gibt es noch immer. Daher freuen wir uns, wenn sie auf unserer Seite stöbern und uns vielleicht sogar als Mitglied unterstützen möchten. Herzlich Willkommen!

Mai 2019: Elfte Ausgabe unseres Vereinsmagazins ist erschienen

Diesmal eine ungewöhnlich dicke Ausgabe mit vielen aktuellen Themen:

  • Titelthema: Blickpunkt Lagarde - Unser Einsatz für Haus 7114 ist erfolgreich!
  • Blickpunkt Lagarde: Plädoyer für den Erhalt der ehemaligen Stallungen
  • 50 Jahre Schutzgemeinschaft - ein kurzer Rückblick
  • Rothof: Eine wertvolle Kulturlandschaft verdient eine sensible Lösung
  • Die Gönningerkapelle als denkmalpflegerische Aufgabe
  • Die Bamberg-Rede von Hans-Jochen Vogel 1973
  • Die Kunstgärtnerei Michelsberg 25
  • Aktuelles zu Denkmal-Bamberg.de
  • Sanierungsgeschichten Folge 1
  • Unsere Zukunftswerkstatt, Terminkalender 2019

 

Unsere Mitglieder erhalten das neue Exemplar wie gewohnt kostenlos per Post.

Für alle anderen interessierten Leser legen wir es an verschiedenen öffentlichen Orten in der Stadt aus - unter anderem in der Kaffeebar am Kranen, im Lichtspiel und Odeon.

Das aktuelle Heft als Download:

Denkmalweiter Heft 11 - Ausgabe 1/2019
Denkmalweiter 11 - Download.pdf
PDF-Dokument [3.8 MB]

Februar 2019: Stellungnahme zum Kulturquartier Lagarde

Wir unterstützen die Idee eines „Kulturquartiers Lagarde“ ausdrücklich. 
Hier wird im Stadtteil Bamberg-Ost eine lange ersehnte Kulturstätte geschaffen. Besonders freuen wir uns, dass das im Januar vorgestellte Konzept die Bewahrung aller noch eingetragener Denkmäler und einigen weiteren Zeugnissen ohne Schutzstatus, wie der Posthalle, vorsieht. Eine Chance für einen positiven Übergang.

Zum "Rückbau" vorgesehen sind allerdings sämtliche Bauten der Maschinengewehrkompagnie aus dem Jahr 1910, die aufgrund der Umbauten während der Nutzung durch die Amerikaner zwar keinen Schutzstatus genießen, aber dennoch zur Geschichte und zum Ensemble dieses Ortes gehören.

 

Besonders unverständlich erscheint uns der geplante Abriss von Haus 7114, dem ehemaligen Wohnhaus der Kompagnie. Ein qualitätvoller Bau in guten Zustand, der bis heute vom Konversionsamt genutzt wird. Geradezu prädestiniert für ein Empfangsgebäude zum neuen Quartier, das zudem Lärmschutz für die Anwohner bietet. An dieser Stelle ist stattdessen ein Baumhain vorgesehen (!).

Wir setzen uns mit einem Konzept bei der Stadt für einen Erhalt ein.

 

Weiterhin plädieren wir für eine Nachbesserung der Pläne für den Umbau der ehemaligen Stallungen und Werkstätten Ecke Weißenburg/Zollenerstraße. Wir treten wir dafür ein, dass beim Umbau in Wohnraum wenigstens punktuell Originalsubstanz, wie einzelne Fenster, Tore, Haltungringe für die Pferde oder die Schmiede erhalten bleiben. Ansonsten würde die Chance vergeben, an dieser Stelle etwas einzigartiges zu schaffen und ein loft-artiges Gefühl zu bewahren.

Erfreulicherweise zeigen sich Herr Oberbürgermeister Starke und das Konversionsamt bislang offen für unsere Vorschläge. Noch gibt es Hoffnung für Haus 7114 und die Stallungen... Wir werden weiter berichten!

 

Nachtrag März 2019: Der Herr Oberbürgermeister hat bestätigt, dass unser Vorschlag einer Verkleinerung der Tiefgarage angenommen wird und das Haus 7114 erhalten bleibt!

 

Stellungnahme zum Kulturquartier Lagarde
Stellungnahme Kulturquartier Lagarde 201[...]
PDF-Dokument [10.6 MB]

Dezember 2018: Unser Jubiläumsbuch "Fünfzig Jahre. Für Bamberg"

Herzlichen Glückwunsch, Herrn Wunner, dem Gewinner unseres Buchs "Fünfzig Jahre. Für Bamberg."

 

Ihm und auch unserem Neumitglied Herrn Reichenauer wünschen wir viel Vergnügen beim Schmökern und Schwelgen in der kleinen Chronik der jüngsten Bamberger Jahrzehnte.

 

Restexemplare des Buchs sind noch im Antiquariat Lorang und in der Buchhandlung Collibri erhältlich.

Dezember 2018: Wir feiern 25 Jahre Welterbe

Nicht nur wir hatten dieses Jahr ein Jubiläum zu feiern.

 

Seit 1993 ist die Altstadt von Bamberg UNESCO Weltkulturerbe und steht seither unter besonderem Schutz. Nicht zuletzt auch für uns ein guter Grund zum Feiern! Daher nahmen wir gerne am Festakt in der Konzert- und Kongresshalle teil und waren auch mit einem Stand vertreten.

 

Eine gute Gelegenheit für uns, alte und neue Freunde zu treffen.

 

Vielen Dank an das Zentrum Welterbe für die Einladung und viel Glück und Erfolg für die nächsten 25 Jahre!

September 2018: Festakt 50 Jahre Schutzgemeinschaft Alt Bamberg

Impressionen von unserer Feier zum Vereinsjubiläum im Spiegelsaal der Harmonie. Wir danken allen Gästen für ihr zahlreiches erscheinen und vor allem unseren Rednerinnen und Rednern, Frau Staatsministerin Melanie Huml, Herrn Bürgermeister Dr. Christian Lange und Herrn Prof. Mathias Pfeil . Ein besonderes Highlight war auch das nostalgische Gespräch mit unserem Ehrenvorsitzenden Werner Hottelmann und dem 2. Vorsitzenden Ingo Schmitt.

Oktober 2017: Stellungnahme zur Zukunft der Lagarde-Kaserne

Ein vielleicht zunächst überraschender Appell zu mutigem Neubau neben bewahrenswertem Bestand

Daten werden geladen...

Mitglied werden

Wir freuen uns über Interessierte und Unterstützer.

Beitrag: 30 € im Jahr (35 € für Familien).

Mitgliedsantrag SGAB_2018.pdf
PDF-Dokument [319.2 KB]
Erleben Sie Bambergs Denkmäler mobil
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schutzgemeinschaft Alt Bamberg